nach oben
  • No Picture

    17.06.2021

    Liebe Eltern,

    seit knapp 3 Wochen kommen alle Kinder wieder täglich zu uns in die Schule.
    Endlich ist wieder "Leben" in der Schule! Es ist schön jeden Morgen in die leuchtenden Augen der Kinder zu schauen, das Lächeln unter der Maske konnte man bisher leider nur erahnen.
    Dies ändert sich aber ab dem kommenden Montag!

    Wir haben heute eine Schulmail des Ministeriums erhalten, es gelten die folgenden Regelungen ab Montag, dem 21.06.2021:

    Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen. Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter.

    Es bleibt allerdings jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, im Außenbereich freiwillig eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

    Alle übrigen Hygienemaßnahmen (z.B. Handhygiene, Durchlüftung von Klassenräumen) gelten fort.
    Auch die Pflicht zur Testung ("Lollitest") zweimal in der Woche bleibt bestehen.

     

    Dies bedeutet, dass Ihr Kind weiterhin einen Mund-Nasenschutz mit in die Schule bringen muss, diesen aber erst mit Betreten eines Gebäudes überziehen muss.
    In den Pausen müssen die Kinder die Masken entweder am Arm tragen oder in eine Hosentasche stecken, das können Sie mit Ihrem Kind gemeinsam besprechen und überlegen.

    Die Planungen für den letzten Schultag sind auch so gut wie abgeschlossen. In den kommenden Tagen werde ich Ihnen weitere Informationen zu den letzten Schultagen in diesem Schuljahr geben können. Sie erhalten dazu einen ausführlichen Elternbrief. Auch die Infobriefe für die kommenden Erstklässler gehen nächste Woche raus.


    Bis dahin,
    bleiben Sie gesund!

    Herzliche Grüße

    Heike Fuchs

  • No Picture

    Liebe Eltern,

    es ist endlich soweit! Ab Montag, den 31. Mai 2021, kehren grundsätzlich alle Schulen aller Schulformen bei einer stabilen Inzidenz von unter 100 zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück. Dies trifft nach aktuellen Zahlen auch für den Rhein-Erft-Kreis zu. Der Wechselunterricht endet somit chon wieder und ab dem 31. Mai kommen alle Kinder der Mühlenfeldschule tatsächlich wieder gemeinsam in den Unterricht ihrer Klassen.

    Die Notbetreuung fällt ab diesem Zeitpunkt weg und alle Kinder werden wieder nach der regulären Unterrichtstafel in Präsenz unterrichtet. Hierfür haben wir einen neuen Stundenplan gesteckt. Über den jeweiligen Stundenplan werden Sie durch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer spätestens am Ende der Woche informiert.

    Sollte die Sieben-Tages-Inzidenz im Rhein-Erft-Kreis wieder ansteigen, kann es natürlich sein, dass wir wieder in den Wechsel- (oder gar Distanz-) Unterricht zurückkehren müssen. 

    Maskenpflicht

    Im Präsenzunterricht ist das Tragen einer medizinischen Maske auch am Sitzplatz im Unterricht weiterhin verpflichtend. Die Coronabetreuungsverordnung lässt in Ausnahmefällen für Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 8 auch das Tragen einer Alltagsmaske zu. Bitte geben Sie Ihrem Kind auch wieder mindestens eine Ersatzmaske mit in die Schule.

    Lollitest

    Die Kinder der Mühlenfeldschule nehmen zwei Mal pro Woche an einem Lolli-Test teil. Hierzu wurden Sie bereits informiert. Es gilt zu beachten, dass wir Sie bei einer positiven Klassenpooltestung am nächsten Morgen schnellstmöglich kontaktieren müssen, da die Kinder dann nicht in die Schule kommen dürfen. Leider haben wir bislang oft erst am Folgetag morgens um 6.00 oder 6.30 Uhr eine Rückmeldung seitens des Labors erhalten, so dass wir wirklich nur sehr kurzfristig agieren können und hier auf Ihre Mithilfe in Form von Telefon-/Informationsketten etc. angewiesen sind.

    WICHTIG:

    Die Klassen 1/2 werden immer dienstags und donnerstags getestet!

    Die Klassen 3 und 4 werden immer montags und mittwochs getestet!

    Bitte bewahren Sie das Teströhrchen für die Nachtestung gut auf.


    OGS / RaBe

    Die RaBe und auch die  OGS stehen Ihnen ab dem 31.05.2021 wieder wie gewohnt zur Verfügung. Von der regelmäßigen Teilnahme an den Angeboten soll nur noch in begründeten Ausnahmefällen abgewichen werden. Es gelten nun wieder die regulären Abholzeiten der OGS (15.00 oder 16.00 Uhr). 

    Planung von Abschlussfeiern

    Verlässliche Aussagen zur Zulässigkeit von Abschlussfeiern der 4. Schuljahre sind laut Schulmail zurzeit noch nicht möglich. Angesichts der sich derzeit stetig verbessernden Infektionslage hoffen wir jedoch, dass wenigstens eine kleine Veranstaltung für die Kinder im Klassenverband möglich sein wird.

     

    Die genauen Rahmenbedingungen für die letzten Schultage können noch nicht festgelegt werden. Wir werden Sie selbstverständlich zum frühestmöglichen Zeitpunkt informieren.

     

    Wir freuen uns sehr, dass wir nächste Woche wieder in den Schulbetrieb zurückkehren dürfen.

     

    Herzliche Grüße

    Für das  Team der Mühlenfeldschule

    Heike Fuchs

     

  • No Picture

    Liebe Eltern,

    die Zeit des Distanzlernens ist vorbei und die Kinder sind heute alle gut in ihren Klassen in den vollen Präsenzunterricht zurückgekehrt.

    Es ist ein wahnsinnig tolles Gefühl, wieder ein Stück weit Normalität in der Schule zu spüren und auch den Kindern kann man die Freude darüber, nun wieder mit allen gemeinsam in der Schule lernen zu dürfen, deutlich anmerken.

    Bitte denken Sie daran, dass am kommenden Freitag, 04.06.21 ein beweglicher Ferientag ist und somit kein Unterricht stattfindet. Für die OGS und RaBe Kinder findet nach entsprechender Anmeldung eine Betreuung statt.

    NEU:

    Am Mittwoch werden einmalig alle Kinder getestet. Auch die Klassen 1/2! Dies ist eine Vorgabe des Ministeriums. Bitte stellen Sie Ihre telefonische Erreichbarkeit für den Fall eines positiven Pools sicher und kontrollieren Sie bitte Ihre Mails.

    Wie Sie der Presse entnehmen konnten, müssen die Schulen Bescheinigungen über negative Tests ausstellen.  Die Klassen 1/2 können diese Bescheinigungen mittwochs und freitags und die Klassen 3/4 dienstags und donnerstags erhalten.  Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir nicht jede Woche automatisch für alle Kinder Bescheinigungen ausfüllen werden. Sollten Sie Bedarf haben, dann melden Sie sich bitte bei den Klassenleitungen Ihres Kindes.

    Information:

    Der Baustellenzaun unseres Neubaus wurde verlegt. Der kleine Weg hinter dem Neubau ist für ca. 2-3 Wochen gesperrt. Dadurch hat sich der Schulweg für einige Kinder etwas verändert. Morgens vor dem Unterricht und auch nach Unterrichtsschluss stehen das Ordnungsamt, Herr Wernicke und/oder Herr Riefert und ich am Schulweg und passen auf, dass die Kinder sicher über die Straßen gehen. Alle Klassen sind heute Vormittag den "neuen" Schulweg auch einmal gemeinsam abgegangen.

     

    Bitte fahren Sie Ihre Kind nicht mehr mit dem Auto bis zur Schule. Die ganze Paul-Klee-Straße war heute verstopft. Das ist sehr gefährlich. Haben Sie Vertrauen in Ihre Kinder. Ihre Kinder schaffen den Schulweg auch zu Fuß.

     

    WICHTIG:

    In den letzten Wochen haben sich viele Kinder zum Spielen auf unserem Schulhof verabredet und wir freuen uns generell sehr darüber, dass die Kinder ihre Freizeit hier auf dem Schulgelände verbingen. Das ist so gewünscht und soll auch so sein!

    Am letzten Wochenende haben jedoch einige wenige Kinder sich und andere in große Gefahr gebracht, indem sie über die Baustellenabsperrungen geklettert sind und/oder sich sowohl auf den Dächern des alten Gebäudes als auch auf dem Dach des Neubaus aufgehalten haben. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern gegebenenfalls noch einmal ausführlich über das sichere Spielverhalten auf dem Schulgelände sowie über das große Gefahrenpotential, dass das Betreten einer Baustelle in sich birgt. Machen Sie Ihren Kindern auch Mut, dass sie sich melden, falls sie etwas beobachten. Sie oder Ihre Kinder können sich jederzeit bei uns melden. 

    Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten Wochenstart.

    Herzliche Grüße

    Heike Fuchs 

  • No Picture

    Liebe Eltern,

    wie in dem vorherigen Beitrag bereits vermutet hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) verordnet, dass die Schule des Rhein-Erft-Kreises ab dem 26.05.2021 im Wechselunterricht die Schülerinnen und Schüler unterrichten.

    Wechselunterricht
    Am Mittwoch (Gruppe B; 26.05.2021) oder am Donnerstag (Gruppe A; 27.05.2021) erhält jedes Kind einen Lollitest mit einem kurzen Anschreiben. Diesen Lollitest brauchen Sie für einen eventuellen Nachtest, den Sie zu Hause durchführen müssen. Bitte bewahren Sie diesen "Lolli" gut auf! Die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer wird sie morgens vor Unterrichtsbeginn per Mail informieren, falls Sie den Nachtest durchführen müssen. Die Kinder, die in den letzten Wochen in der Notbetreuung waren, haben bereits ein Röhrchen für die Nachtestung erhalten. Diese Kinder bekommen nur den "Erklärbrief".

    Alle Kinder haben an den Präsenztagen Unterricht bis 12.30 Uhr.

    Die pädagogische Betreuung ist während der Unterrichtszeit für alle Kinder und nach Unterrichtsschluss für die angemeldeten Kinder geöffnet.

    Regelbetrieb im Präsenzunterricht
    Sicherlich haben Sie gestern den Medien entnommen, dass bei einem stabilen Inzidenzwert des Rhein-Erft-Kreises von unter 100, die Schulen in den Regelbetrieb mit täglichem Präsenzunterricht wechseln. Dazu haben wir gestern Abend eine weitere Schulmail des Schulministeriums erhalten. Der Inzidenzwert des Rhein-Erft-Kreises liegt aktuell unter 100 und ich gehe davon aus, dass wir bereits ab Montag, dem 31.05.2021 in den kompletten Präsenzunterricht wechseln können.

    Final wird diese Entscheidung aber wieder vom MAGS mitgeteilt. Außerdem wird es eine überarbeitete Coronabetreuungsverordnung geben, die die Vorgaben für den Schulbetrieb konkretisiert.

    Vorab kann ich Ihnen aber schon einmal folgende Informationen zum Schulbetrieb geben, damit Sie und wir Planungssicherheit haben:

    Es wird weiterhin eine durchgängige Maskenpflicht für alle Personen des Schullebens geben. Die Kinder werden 2mal pro Woche am Lollitest-Verfahren teilnehmen.
    Die OGS und RaBe haben wieder ganz normalen Betrieb, dies bedeutet, dass eine regelmäßige Teilnahmepflicht an der OGS besteht. Die Kinder der RaBe gehen um 13.20 Uhr nach Hause, die Kinder der OGS entweder um 15.00 Uhr oder 16.00 Uhr.
    Wir haben bereits einen überarbeiteten Stundenplan erstellt. Diesen Stundenplan erhalten Sie von der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer sobald klar ist, das die Voraussetzungen für diesen Schulbetrieb erfüllt sind.

    Wir haben inzwischen drei Stundenpläne, die wir bis zu den Sommerferien nicht mehr verändern werden:
    - Stundenplan Distanzunterricht mit pädagogischer Betreuung
    - Stundenplan Wechselunterricht mit pädagogischer Betreuung
    - Stundenplan Präsenzunterricht für alle mit Regelbetrieb OGS und RaBe

    Je nach Inzidenzwert werden wir den jeweiligen Plan einsetzen.


    Wie Sie sehen, es bleibt "spannend"
    und es ist vieles nicht wirklich planbar, leider bleibt das Teil der Pandemie.

    Bleiben Sie gesund
    Heike Fuchs
    -Schulleiterin-